elctronic media + visual arts / conference london // teilnahme

EVA London findet jährlich im Juli statt und ist eine der internationalen Konferenzen für elektronische Visualisierung und Kunst . Die erste EVA-Konferenz fand 1990 mit dem Ziel statt, einen Raum für Menschen zu schaffen, die die neuen Technologien nutzen oder daran interessiert sind, ihre Erfahrungen auszutauschen. Dr. Christina Karababa stellte hier den aktuellen Forschungsstand zu ihrem Projekt " 3D Reproductions: The replicated object, a speculative model" am institut bild.medien vor.

elctronic media + visual arts / conference london // teilnahme2020-08-20T09:58:30+02:00

MUSIC IN MOTION 2

Das institut bild.medien der Hochschule Düsseldorf präsentiert, in Zusammenarbeit mit Studierenden, die Ergebnisse der Lehrveranstaltung MUSIC IN MOTION. Das Seminar entstand in Kooperation des institut bild.medien mit dem Kulturamt der Stadt Düsseldorf.

MUSIC IN MOTION 22020-04-06T11:57:57+02:00

workshop // videokunstarchiv

Forscherinnen aus Berlin und Wien zu Gast – Im Dezember empfing das institut bild.medien, PBSA, Fachbereich Design, Forscherinnen der Österreichischen Galerie Belvedere - Wissenschaftliche Anstalt öffentlichen Rechts aus Wien sowie dem Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz Berlin.

workshop // videokunstarchiv2019-12-23T10:14:30+01:00

elctronic media + visual arts / conference // teilnahme

Glaubwürdigkeit und Einzigartigkeit sind die identitätsstiftende Währung des kulturellen Erbes. Die Sprache der Objekte und die Aura materieller Präsenz konstituieren den Erfahrungsraum, der dem kollektiven Gedächtnis Substanz und Intensität sichert. Im Hier und Jetzt der Museen, Bibliotheken, Archive und Konzertsäle entfaltet sich Kultur vor allem als ein Grundvertrauen in die Realpräsenz der Dinge und in die Autorität körperlich sinnlicher Wahrnehmung. Die Konvergenz virtueller und materieller Sphären bringt Bewegung in dieses Paradigma. Dr. Kathrin Tillmanns und Lara Perski stellen das am institut bild.medien laufende Projekt erschließen / präsentieren / kommunizieren: Videokunst der Stiftung imai im Netz vor.

elctronic media + visual arts / conference // teilnahme2019-12-23T10:21:49+01:00

MUSIC IN MOTION

Das institut bild.medien der Hochschule Düsseldorf präsentiert, in Zusammenarbeit mit Studierenden, die Ergebnisse der Lehrveranstaltung MUSIC IN MOTION. Das Seminar entstand in Kooperation des institut bild.medien mit dem Kulturamt der Stadt Düsseldorf.

MUSIC IN MOTION2019-06-21T07:04:22+02:00

MAI-Tagung „Museums and the Internet“

Auf der diesjährigen MAI-Tagung „Museums and the Internet“, organisiert vom Landschaftsverband Rheinland, stellen die Stiftung imai und das institut bild.medien (Hochschule Düsseldorf) ihr derzeitiges Kooperationsprojekt vor. Das Projekt „Video Online-Archiv − erschließen / präsentieren / kommunizieren. Erschließung und Indexierung von Bewegtbilddaten der Stiftung imai“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und hat zum Ziel hat, die Videokunstbestände der Stiftung imai wissenschaftlich zu erschließen und als informative Datenbank online zu stellen.

MAI-Tagung „Museums and the Internet“2019-05-20T12:20:44+02:00
Nach oben